Unterbewusstsein

Nur wenn dem Menschen bewusst gemacht wird, was er davon hat, von welchem  unmittelbaren Vorteil und Nutzen er profitieren kann, dann – und nur dann – verspürt er Lust, in Aktion zu treten. Die Werbespezialisten  wissen um  dieses Phänomen  und erfinden ständig neue  Slogans, die unser Unterbewusstsein antriggern und uns Produkte  und Dienstleistungen verkaufen zu können.

Bei der Beeinflussung unseres Unterbewusstsein wird selbstverständlich ein geschlechtsspezifischer Unterschied gemacht. Einer Studie zufolge ist bekannt, dass die meisten Männer den Umsatz eines Supermarktes ruinieren, besonders dann, wenn sie in weiblicher  Begleitung sind. Frauen bleiben dann nämlich nur halb so lange im Supermarkt, wie wenn sie alleine sind. Solche Studien werden gezielt eingesetzt, um unser Unterbewusstsein zu beeinflussen und bei den Menschen den gewünschten Handlungsimpuls auszulösen.

Es gibt keine Qualität per se, es gibt nur eine wahrgenommene Qualität, dieses Phänomen kennen Marketingexperten ganz genau und so wird auf die menschlichen Reize Einfluss genommen, wo immer es geht. Manipulation des Unterbewusstseins und das nicht nur im Supermarkt! Viele Menschen, besonders die jüngeren unter uns, haben keine ausgeprägte Wahrnehmung mehr. Das liegt daran,  dass sich die Wahrnehmung nicht unabhängig entwickeln konnte, war die Menge der von außen kommenden Reize während ihrer Entwicklungsphase schon viel zu hoch.

Die eigene Schöpferkraft

Das Bewusstsein und das Unterbewusstsein eines Menschen ist jedoch die fundamentale Quelle der eigenen Schöpferkraft. Kein Wunder also, dass hier Einfluss genommen wird,  was das Zeug hält. Das Unterbewusstsein soll immer schön voll mit InFORMationen sein, die wiederum Reize auslösen und unser Verhalten im Alltag steuern. Ein Verhalten zugunsten von Konsum und Hunger nach Ablenkung. Einige Menschen merken es in den letzten Jahren immer mehr, dass irgendetwas nicht mehr stimmt in der Welt und gönnen sich, aus diesem Grund öfter mal Maßnahmen, die Körper, Geist und Seele wieder vereinen sollen. Einige Menschen merken auch etwas, entscheiden sich aber anders und stürzen sich als Ablenkungsmanöver quasi, noch mehr in die Konsumschlacht und in Freizeitaktivitäten. So verschieden sind die Menschen nun mal!

Wir lernen diese Zusammenhänge schließlich nicht in der Schule. Woher sollen wir also wissen, was die Attacken der Umwelt auf unser Unterbewusstsein mit unserem Alltagsverhalten zu tun haben. Bewusstseinstraining in der Schule? Das wäre auf alle Fälle ein Teil der Lösung…

Wissen ist Macht

Wissen ist Macht! Was man nicht weiß, einem nicht bewusst ist, kann man nicht ändern und sieht auch keinen Grund dafür.  Unser  gesamtes System ist auf dieser Grundlage aufgebaut. Gefahr erkannt – Gefahr gebannt könnte hier der persönliche Schlachtruf lauten.

Ein erster Schritt ist es, immer wieder ganz bewusst in den Moment zu kommen, der gerade ist. Das berühmte Hier und Jetzt, das Momentum, welches von vielen Weisheitslehrern als einziger Zeitpunkt überhaupt angesehen wird. Der leere Raum, ist er denn auch wirklich “leer” ist der einzige Raum-Zeitpunkt in dem Veränderung, Weiterentwicklung möglich ist. Dieses Momentum stellt die Verbindung zwischen Tagesbewusstsein und Unterbewusstsein her und darin liegt die Krux.

 Zeit gibt es nicht; was wir Vergangenheit und Zukunft nennen, hat keine Wirklichkeit, außer als von uns erdachter Begriff. Die Idee der Zeit ist eine Gewohnheit des Denkens und Sprechens, eine gesellschaftliche Vereinbarung; in Wahrheit haben wir nur diesen Augenblick.

Oder wie auch schon Goethe wusste: Die Gegenwart ist eine mächt´ge Göttin

Bewusstseinstraining

Eine sehr gute Möglichkeit, sein Bewusstsein zu trainieren bietet die tägliche Hausarbeit.

Bewusstes putzen: es wird alles bewusst ausgeblendet, was die Konzentration zerstreut. Jeder Gedanke, der nicht im Zusammenhang mit putzen steht, wird bewusst weggeschickt, jeder! Die Konzentration wird auf die Hände verlegt, die Hände, wie sie den Putzlappen halten und wie der Putzlappen über die zu putzende Fläche geschoben wird. Es ist nützlich jede noch so kleine Kleinigkeit zu erfassen, das verstärkt obendrein die Wahrnehmung, sich das Bild von seinen Händen, mit dem Putzlappen in der Hand „einzuscannen“ mit jedem noch so kleinen Detail. Sich bewusst zu sein: es gibt nur diese aneinander gereihten Momente im eigenen Dasein, alles andere ist Illusion. So ist das Bewusstsein im Hier und Jetzt und genau da gehört Bewusstsein hin, damit es sich mit dem Unterbewusstsein vereinen kann.

Spontanerleuchtung geschieht eher während der Hausarbeit, als bei einem Aufenthalt in einem indischen Ashram oder einem Meditationsurlaub auf Bali. Unser Alltag ist zugleich unser Leben, diese Tatsache scheint vielen Menschen jedoch etwas aus dem Blickfeld gerückt zu sein. Sie denken nur an die Planung von Erholungsurlauben und wenn da momentan nichts ansteht, dann denken sie an Feiertage, Brückentage, besondere Sportereignisse, wo es Grund zum Feiern gibt, wo es  den nächsten Event, das nächste Konzert gibt. Mit der Hoffnung auf eine kleine angenehme Auszeit des ach so stressigen Alltags. Sich mit sich selbst und seinem Unterbewusstsein zu beschäftigen, das vermeidet der Großteil der Menschen.

Genau das ist erwünscht, damit das System, die Matrix um uns herum am Leben gehalten werden kann. Konsumieren fern ab jeglicher Wahrnehmung, jeglichen Wissens über Bewusstsein, Unterbewusstsein und vielen Dingen mehr. Die Symptome unserer Zeit sind also nicht rein zufällig, sämtliche Krankheiten stehen ebenfalls damit im Zusammenhang.  Viele Menschen sind dauernd müde und ausgebrannt und ohne jeglichen Antrieb, selbst junge Leute sind total energielos und nur noch zum Abhängen und chillen in der Lage. Das alles ist kein Zufall, sondern eine Folge der Manipulation des Unterbewusstseins.

Beginnen Sie also heute noch mit Ihrem ganz persönlichen Bewusstseinstraining, was Sie davon haben ist klar: mehr Lebensfreue, Energie und Spaß im Alltag, der schließlich nicht weniger ist, als Ihr Leben. Meistern Sie Ihr Unterbewusstsein – Meistern Sie Ihr Leben.

Gedankenschatz macht Ihnen gerne den passenden Trainingsplan!

Brigitte Berchtold

Brigitte Berchtold

Click Here to Leave a Comment Below

Avatar
Cornell Tankersly - 28. Juli 2015 Antwort

I really like and appreciate your blog post.Thanks Again. Will read on…

Leave a Reply: