Brigitte Berchtold
Brigitte Berchtold

Authoren Archive: Brigitte Berchtold

Dreck am Zepter oder das genetische Programm?

Nachdem letzte Woche mein Geburtstag erneut nach über 2000 Jahren ins Bewusstsein der globalen Menschheitsfamilie gerückt ist, fühlte ich mich zu diesem Blogbeitrag inspiriert. Elisabeth II von England ist am 08. September über die Regenbogenbrücke gegangen, was die Welt auch mit eindrucksvollen Bildern gezeigt bekam. Wie wunderbar doch der göttliche Plan im Hintergrund arbeitet, Hexagramm 64 in dem die Sonne an diesem Tag immer steht ist das Tor der Bilder einfach zu formuliert. Endlich ist jemand an sein Ziel gekommen, auf das er mit Hingabe sein Leben lang zugewartet hat. König Karl III ist wie der Phönix aus der Asche gestiegen und hier die Kurzfassung seines Human Designs….

Weiter lesen

Zeitenwende – The Shift

Es gibt keine Zufälle, das haben in der Zwischenzeit viele Menschen erkannt. Die Zusammenhänge hinter dem Weltgeschehen, werden ihnen – besonders in den letzten 2,5 Jahren – immer bewusster. Einige sind in der Lage die Geschehnisse miteinander zu verknüpfen. Dadurch kommen sie früher oder später auf die vermeintlichen Strippenzieher, die die Welt regieren. Einige wenige „Eliten“ werden zum Feindbild erklärt. Klar, dieser Personenkreis hat einen immensen Einfluss auf der Welt, weil sie durch ihre unglaublichen Reichtümer die materielle Ebene beherrschen. Jedoch ändert sich in Kürze etwas…

Weiter lesen

Ein Blick in die Zukunft – die Prophezeiung

Mit Blick zurück nach vorne waren schon Worte, die ich im Jahr 2009 im Klappentext meines kurz darauf erschienenen Buches verwendet habe. Ein inneres Gefühl war deutlich in mir am Werk, welches mir, wie schon so oft einen kleinen Blick in die Zukunft gestattete.

Einen weitaus größeren Blick in die Zukunft und den Gesamtzusammenhang bekam im Jahr 1987 jemand auf Ibiza übermittelt, der sich in den folgenden Jahrzehnten Ra Uru Hu nannte und das Human Design System auf der Welt etablierte. Dieser Umstand ist für uns, im Jahr 2022 angekommen, fundamental entscheidend, um einen Blick in die Zukunft zu wagen. Ganz ohne Glaskugel und esoterischem Channeling.

Weiter lesen

Pluto und Neptun ein nachhaltiges Paar

In diversen Blogbeiträge habe ich immer wieder auf die Zeit hingewiesen, in der Pluto endgültig in Tor 60 und Neptun in Tor 36 eintritt. In dieser Zeit leben wir jetzt seit ein paar Monaten und tun das noch bis ca. April 2024. Die Nachhaltigkeit dieses Duos in diesen Toren für diesen langen Zeitraum wird am Ende dieser Phase erst sichtbar und spürbar.

In der vor uns liegenden Zeit geht es daher um folgende globale Themen…

Weiter lesen

Planung braucht eine Agenda

Die Human Design Community war sich im Januar 2020 bewusst, dass es der Startpunkt für den letzten 7 Jahres Zyklus war, den uns das Programm der Globalen Zyklen offen legt. In diversen meiner Blogbeiträge habe ich das Kreuz der Planung erwähnt, welches im Jahr 1615 begann und unwiderruflich im Januar 2027 endet. Es wird also die globale Hintergrundfrequenz verschoben, die uns all diese wunderbaren Dinge in den letzten 400 Jahren in diese Welt gebracht haben.

Weiter lesen

Zeitenwende – Die Hauptdarsteller

Wer jetzt glaubt, in diesem Blogbeitrag etwas über die üblichen Verdächtigen Hauptdarsteller dieser Zeitenwende zu lesen zu bekommen, der irrt. Es geht im Folgenden um das kosmische Orchester beziehungsweise um zwei Teilnehmer davon, die ich als Hauptdarsteller bezeichne. Die beiden Planeten Pluto und Neptun haben das Heft in der Hand wie sich die nächsten drei bis vier Jahre hier auf unserem Heimatplaneten Erde die Mutation entfalten wird. Unser aller Leben wird dann ein vollkommen anderes sein – Zeitenwende halt!

Weiter lesen

Iden des März im Jahr 2022

Die diesjährigen Iden des März werden auf einen Dienstag fallen. Das Datum in der Mitte eines Monats war, so sagt es Wikipedia, der Tag im römischen Kalender der als Tag in der Monatsmitte bezeichnet wurde. Einer der vier feststehenden Feiertage, die jeder Monat des römischen Kalenders hatte. Nachdem die Kalenderzählweise sich aber seither das eine oder andere mal geändert hat, kann man davon ausgehen, dass es etwas mit dem Stand des Mondes am Himmel zu tun gehabt hat. Es wurde auf alle Fälle gefeiert, das ist doch schön.

Im Jahr 44 v. Chr. ereignete sich dann die Ermordung des damalig amtierenden Cäsars und seitdem wurde aus dieser kurzen Zeitspanne im März, im weiteren Verlauf der Geschichte eine Metapher, die für Unheil in Gebrauch war. Was hat das mit dem aktuellen Jahr 2022 zu tun?

Weiter lesen

Spazieren wir in die Freiheit?

Aus Human Design Sicht leben wir in den letzten Jahren, in denen wir Menschen die Tür des vergangenen Zyklus abschließen werden. Im Januar 2027 beginnt dann ein neuer Zyklus, der für gut 400 Jahre die globale Hintergrundmusik sein wird. Wir spazieren aus Human Design Sich also in die Freiheit. Freiheit hat mit Eigenverantwortung zu tun und das ist nix für jeden. Die Freiheit korrekte Entscheidungen zu treffen und damit beschäftigt zu sein sich ein Leben zu erschaffen, das einem entspricht, das ist nichts für die Massen. Manche bringen das fertig, andere schaffen nie, auch nur irgendwas, sie sind einfach beschäftigt und orientierungslos.

Weiter lesen

Mutation in die Freiheit

Die beiden Wörter Mutation und Freiheit werden dieser Tage besonders oft benutzt. Das hat gute Gründe. Das kosmische Geschehen trägt „die Schuld“ dafür. Und ein Schuldiger muss ja immer her. Die Wissenschaft des Human Design Systems ist kein Moralsystem, welches die Geschehnisse auf der Welt in gut oder böse einteilt. Es ist was es ist und treibt die Evolution und den Bewusstseinsprozess voran. Auf der Welten-Agenda steht nun mal für die kommenden Jahre Mutation und Freiheit.

Individualität

Besonders in dem momentan stattfindenden vierten Quartal des Jahre 2021 steht das kosmische Programm im Zeichen von Individualität und der damit einhergehenden neuen Erkenntnis der eigenen inneren Wahrheit. Im Kanal 61-24, der einen längeren Zeitraum über am Himmel steht, befinden sich auch Rationalität und Irrrationalität auf Kriegsfuß. Es kann also seine Zeit brauchen, bis der Mensch mit diesem Design der Denker global beeinflusst, seine eigene innere Wahrheit findet. Dazu kommt, dass sich diese Möglichkeit auf der mentalen Ebene abspielt und die Erkenntnis der eigenen Wahrheit kann nicht die tägliche Realität des Alltags gestalten. Um im Leben korrekte Entscheidungen zu treffen, muss der Mensch sein Design wissen und ausleben, dann lebt er seine Individualität und hat die Freiheit so zu sein, wie er ausgestattet ist.

Mutation in die Freiheit eben…

Beschäftigt sein mit der Freiheit

Ein weiteres globales Thema ist beschäftigt zu sein durch den Kanal 20—34, den die Mondknoten zur Verfügung stellen. Alle Menschen haben dadurch die Richtung und identifizieren sich damit, etwas im außen zu erschaffen, was ihnen entspricht. Es gibt also Menschen, die damit beschäftigt sind die Mutation eines Virus zu propagieren, weil es ihnen entspricht und sie erwarten, dass es sie irgendwo hinbringt und es gibt Menschen, die sich mit Freiheit beschäftigen, weil sie erwarten, dass die Beschäftigung damit zu irgendetwas führt.

Der individuelle Kanal des Charisma bringt auch Orientierungslosigkeit (nicht zu wissen mit was man sich beschäftigen soll) mit sich und nachdem er die besonders kurze Zündschnur zwischen sakraler Kraft und Ausdruck in der Welt darstellt, wissen wohl viele Menschen gerade nicht, mit was sie sich noch alles beschäftigen sollen, damit sie etwas neues erschaffen.

Ein Bestandteil dieser Verbindung, nämlich Tor 34 handelt u.a. von Macht und Gewalt. Hier geht es um Einschüchterung und um zur Schaustellen von Macht. Diese einschüchternde Macht kann jedoch andere darin bestärken endlich ihren korrekten Platz einzunehmen.

Mutation in die Freiheit eben…

Bewusstsein ist die neue Währung

Wir sind ausgesetzt auf dem Evolutionsschiff Erde und haben keine Wahl. Die Evolution wird durch uns Menschen vorangetrieben, von der Antike bis hierher ins Jahr 2021 war es ein langer Weg. Durch Bewusstsein der eigenen Wahrheit, seinem Human Design nämlich, wird die Mutation ermöglicht, die wir Menschen brauchen, um in der Zukunft korrekt zu leben. Der Konsumrausch wird ersetzt durch selbstreflektierendes Bewusstsein. Nicht schlecht, oder?

Es wird anders werden auf der Welt, eine individuelle Struktur hält Einzug und begleitet die Menschheit die nächsten 400 Jahre. Jeder der diesen mystischen Weg mitgehen will braucht diese neue Währung.

Aus dem Grund ist die Zeit fantastisch dazu geeignet, sich die eigene innere Wahrheit zu besorgen und sich ein Human Design Reading machen zu lassen. Das bedeutet den Startschuss für die Zukunft.

Die Ausrichtung der Mondknoten, fast bis Ende des Jahres 2022 bringt den Menschen auf dem Evolutionsschiff Erde die Möglichkeit bestärkt zu sein von der eigenen Individualität.

Mutation in die Freiheit eben…

Pluto in Tor 60

Dieses Tor ist die Ausgangsbasis für individuelle Mutation. Es befindet sich am Wurzelzentrum, der Bereich in uns Menschen, wo wir die Dinge in Gang setzen können, oder auch nicht. Die Ereignisse in den Jahren 2022 – 2025 werden also für alle Menschen individuell und mutativ sein.

Tor 60 in der Körpergrafik eines Menschen bedeutet er kann für seine Umgebung tief beeinflussend sein. Pluto in Tor 60 wird auch als globales Thema das er auf das Evolutionsschiff bringt tief beeinflussend sein. Dieser Transit von Pluto wird enorme Auswirkungen auf uns Menschen haben. Davon betroffen sind ALLE Menschen, Pluto unterscheidet nicht zwischen Gut und Böse… er hat Besseres zu tun

Mutation in die Freiheit eben….

Abgesang – Das Ende des Deals

Die letzten 400 Jahre hatten wir das Kreuz der Planung als globale Hintergrundmusik, dessen Bestandteil Kanal 37-40 war. „Ich bin Teil eines größeren Ganzen und halte mich an Abmachungen“, so das Motto der Menschheit während dieser Zeit. Das Ende des Deals steht derzeit im Vordergrund des Weltengeschehens. Der Abgesang ist noch mal furios. Wie bemerkte schon Cicero: „Je näher der Zusammenbruch eines Imperiums rückt, desto verrückter seine Gesetze.“

Weiter lesen

1 2 3 12