3. September 2014

Aufmerksamkeit

Bestimmt hat so manch einer bereits im Grundschulalter mit der Aufmerksamkeit gekämpft, die ihm immer wieder vom Lehrer abverlangt wurde. Waren doch die Gedanken weit weg von der Schulbank und die Bilder im Kopf hatten so rein gar nichts mit der Realität des fordernden Schulalltags zu tun. Der sogenannten Phantasie ließen wir als Kinder freien Lauf und es gelang uns meistens nicht auf Anhieb, unsere Aufmerksamkeit auf die Dinge zu lenken, die dem Lehrer so wichtig erschienen.
Was es mit der Lenkung der Aufmerksamkeit genau auf sich hat, wird den Menschen derzeit gerade wieder bewusst, wie mir scheint.

Where the attention goes, the energy flows

Was genau ist Aufmerksamkeit?

Wo die Aufmerksamkeit hingeht, dorthin fließt die Energie. Aufmerksamkeit besitzt Energie? Der Mensch ist in der Lage mit seiner Aufmerksamkeit Energie zu erzeugen? Lustigerweise fällt mir an dieser Stelle der Begriff „freie Energie“ ein, der ja im Zusammenhang mit den technologischen Errungenschaften rund um Nicola Tesla, Anfang des letzten Jahrhunderts, sooft erwähnt wird.
Diese Energie, die wir Menschen mit unserer Aufmerksamkeit erzeugen ist ja auch frei, es ist unsere freie Wahl, wohin wir sie lenken. Wir laden dadurch alle Dinge in unser Leben ein, die, die wir gerade haben, gehabt haben und noch haben werden. Es steckt also ebenfalls eine Technologie dahinter, wenn auch nicht die, die wir gemeinhin mit diesem Begriff verbinden, sondern eher eine Art geistige Technologie.

Attention to it, ist the invitation of it.

Wir treffen eine Wahl!

Kann es sein, dass sich Ereignisse in unserem Leben vorher ankündigen und wir es nur nicht bemerken, weil wir in Unkenntnis darüber sind, was es mit der Energie der Aufmerksamkeit auf sich hat? Haben wir die Ereignisse, die sich in unserem Leben manifestieren nicht bereits längere Zeit vorher mit unserer Aufmerksamkeitsenergie bedient und dadurch zu uns eingeladen? Diese Zusammenhänge im eigenen Leben analytisch und vor allem ehrlich zu untersuchen lohnt sich. Man/frau kann dadurch bewusst eine andere Wahl treffen und mit seiner Aufmerksamkeitsenergie weiser umgehen.

Fangen wir also damit an, mehr über diese Gesetze des Lebens zu lernen, denn wie gesagt, in der Schule wird einem so etwas nicht beigebracht. Wie auch, kennen die Menschen, die für das Schulsystem tätig sind, diese Gesetze selbst nicht. Doch wie wollen wir Gesetze befolgen, wenn wir sie nicht kennen? Und sagt doch schon der Volksmund: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

Derzeit benutzen viele Menschen ihre Aufmerksamkeitsenergie dazu, um auf die Missstände dieser Welt hinzuweisen, die Superreichen und Supermächtigen anzuprangern, was sie der Erde und uns Menschlein angetan haben. An dieser Stelle frage ich: Wie konnten „die“ das einfach so tun? Die Antwort ist, sie kennen diese Gesetzmäßigkeiten und wissen um die Energie der Aufmerksamkeit bestens Bescheid. Sie haben genauso wie unser einer 24 Stunden Zeit zu denken und zu handeln – nur denken und handeln sie anders als wir. Sie lenken ihre Energie der Aufmerksamkeit in die Richtung, die ihnen beliebt, in Richtung ihrer Ziele.

Wir erschaffen unsere eigene Welt!

Wenden wir uns jedoch wieder den übersichtlicheren Zusammenhängen zu, denen in unserem Alltag, wo jemand z.B. sein Gewicht reduzieren oder das Rauchen aufhören möchte. Auch hier ist es entscheidend, auf geistiger Ebene die Wahl seiner Aufmerksamkeit entsprechend zu verändern und die Energie dadurch in die gewünschte Richtung zu lenken. Durch leicht erlernbare Techniken, können wir uns dann beim Denken beobachten und bereits bevor das Bild der Tafel Schokolade vor dem geistigen Auge erscheint, können wir handeln. Wir fügen das Bild der gewünschten Bikini Figur ein und die Energie der Aufmerksamkeit wird nachhaltig umgeleitet. Das wiederum bewirkt im Körper die nötige Stoffwechselumstellung, der eine Gewichtsreduktion überhaupt erst möglich macht. Bei der Raucherentwöhnung funktioniert es genauso, die Technik ist die gleiche, nur das Thema ist ein anderes.

Wir Menschen können mit der Lenkung unserer Aufmerksamkeitsenergie, mit dieser freien Energie, nahezu alles in unser Leben ziehen. Unbewusst tun wir das ja sowieso! Der nächste Schritt kann sein, eine Wahl zu treffen, die bewusste Wahl seine Aufmerksamkeit auf die Dinge zu lenken, die er in seinem Leben haben will. Starten Sie mit dem Training!

Brigitte Berchtold

Brigitte Berchtold

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: