Pluto und Neptun ein nachhaltiges Paar

In diversen Blogbeiträge habe ich immer wieder auf die Zeit hingewiesen, in der Pluto endgültig in Tor 60 und Neptun in Tor 36 eintritt. In dieser Zeit leben wir jetzt seit ein paar Monaten und tun das noch bis ca. April 2024. Die Nachhaltigkeit dieses Duos in diesen Toren für diesen langen Zeitraum wird am Ende dieser Phase erst sichtbar und spürbar.

In der vor uns liegenden Zeit geht es daher um folgende globale Themen…

Auflösung der Maya – Ende des Kreuzes der Planung

Maya bedeutet im Sanskrit die Illusion und diese Illusion wurde mit der USA als einer der Hauptbeteiligten nach dem Zweiten Weltkrieg aufgebaut. Hollywood und Walt Disney waren zwei Eckpfeiler dieser Illusion, genauso wie der darauf folgende Aufbau des digital-finanziellen Komplexes. Letzteres, die “schönste” Illusion aller Zeiten aus meiner Sicht. Das Kreuz der Maya mit seiner Illusion war Teil der globalen Hintergrundmusik seit dem Jahr 1615 und geht im Januar 2027 zu Ende. Wenn sich eine Struktur, die derart opulent verzahnt und verdrahtet war zu Ende geht rumpelt es stark bevor die Auflösung erfolgt. Diese Auflösung u.a. durch Pluto und Neptun wird nachhaltig sein und uns Menschen in eine völlig unbekannte Welt weiterziehen lassen.

Zumindest diejenigen werden es erleben, die dieses Ende noch vollständig mitbekommen. Das schreibe ich deshalb, weil wir Menschen ja sowieso immer zu einem gewissen Zeitpunkt sterben und deshalb, weil sich Pluto in Tor 60 aufhält.

Wer selbst das Kreuz der Maya als Melodie seiner Seele trägt, hat auf alle Fälle in etwa vom 11. – 16. Januar Geburtstag und ist ein inspirierter Denker, der nach universellen Wahrheiten und auch nach dem Obskuren sucht und selbst viel individuelle Mutation bei sich hat, je nachdem zu welchem exakten Zeitpunkt innerhalb dieser Tage im Januar er geboren ist.

Tor 60 – die Beschränkung

Das Akzeptieren einer Beschränkung ist der erste Schritt, um darüber hinausgehen zu können, so lautet die Originalbeschreibung. Der Persönlichkeitskristall verlässt über dieses Tor die Biokiste (den Körper) und steht daher für den gesamten alten genetischen Pool der Möglichkeiten von Menschsein. Auch hier verbrachte Neptun in der zweiten Hälfte der 1990iger Jahre viel Zeit und brachte die größte genetische Vielfalt auf Planet Erde.

Nun heißt es Abschied nehmen von dieser Vielfalt, den Pluto bringt die Endgültigkeit und schließt in diesem Tor seinen ca. 250 Jahre dauernden Zyklus ab. Wie mehrfach in älteren Blogbeiträgen beschrieben bringt dieser Umstand jede Menge Mutation mit sich, was wir Menschen im Zusammenhang mit einem Virus betrachten konnten. Mutation in Tor 60 ist eng mit dem Thema Tod verbunden, nicht nur wegen dem Umstand, dass der P-Kristall über diesen Weg den Körper verlässt, sondern auch aufgrund der Position von Tor 60 im Rades. Es befindet sich im 4. Viertel und dort positioniert als letztes Tor des Bereiches aktives eingebunden sein in Mutation. Mutation bedeutet auch Tod, wir leben nicht ewig. Aber die Ewigkeit lebt in uns!

Das Menschsein wird bedauerlicherweise in den Zeiten, in den wir (er)leben die Beschränkung erfahren. Das gilt selbstverständlich für ALLE Menschen, die derzeit auf der Erde anwesend sind. Wie genau sich das in der Realität äußert? Wir werden es sehen – dabei sein ist alles!

Tor 36 – die Verfinsterung des Lichts

Das Gesetz der Zyklen, in dem Niedergang ein natürlicher, aber kein dauerhafter Zustand ist, so der Originaltext. Hier bringt Neptun höchstpersönlich seine Nachhaltigkeit ein. Pluto sagt: alle mal herhören, es ist unausweichlich, an diesem Thema kommt keiner vorbei – und bringt nachhaltig die Beschränkung, die sich selbstverständlich auf die nächsten Generationen auswirkt. Neptun hingegen ist verschwommen, weniger greifbar, so wie das Element Wasser. Wenn man das Wasser erst sieht, das den Keller volllaufen ließ, ist es schon passiert. Neptun macht einen auflösenden Job, aus diesem Grund ist er auch so nachhaltig. Er ist übrigens auch verbunden mit allen Giften, Drogen, Alkohol und Tabak, dadurch gibt es die Möglichkeit für ihn der Verschleierung. Geht er raus aus seinem beackerten Hexagramm, nach durchschnittlich 940 Tagen dann können wir mit Staunen erleben, was uns entgangen ist. Womöglich durch die oben genannten Substanzen!

Pluto und Neptun – ein nachhaltiges Paar

Die Umlaufbahnen von Pluto und Neptun treffen sich alle 500 Jahre. Ein Zusammenstoß ist ausgeschlossen, weil sie weit voneinander entfernt die Sonne umkreisen. Wer tiefer in das Astro Geschehen eintauchen mag, liest sich gerne diesen Beitrag durch, oder macht sich selbst im Netz auf die Suche.

Das Human Design System ist eine Synthese von alten und neuen Wissenschaften, um im hier und jetzt für die Ausrichtung hinein in die Zukunft gerüstet zu sein. Das Human Design System ist für die Kinder gedacht. Der Weg zu ihnen führt allerdings über die Eltern, die meistens tief im Nicht-selbst und in dem momentan noch herrschenden System auf der Erde verhaftet sind. Das macht es nicht leicht, sich den Weg zu den eigentlichen Empfängern des Human Design Systems zu bahnen.

Die Verwirrung ist derzeit wirklich sehr groß bei den Menschen – erlöse Dich selbst mit einem Human Design Reading!

 

 

Brigitte Berchtold

Brigitte Berchtold

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: