Erfahrungsbericht Menschenwasser

Also sowas ist mir noch nicht oft im Leben passiert, dass etwas eine magische Anziehungskraft auf mich ausübt. Gut, beim Krafttraining war das damals 1983 so und anschließend beim Aerobic, aber ansonsten war da nichts, was ich unbedingt in meinem Leben haben wollte. Und dabei fing die ganze Geschichte ziemlich banal an, nämlich mit putzen…

Eigentlich müsste es ja nicht putzen sondern butzen heißen, in diesem Zusammenhang. Denn wie ich in meinem Erfahrungsbericht über das Butzwasser vom Laboratorium Lichtmatrix in München schon geschrieben habe, ist butzen mit Butzwasser ein ganz besonderes Erlebnis. Während der Putzarbeit nimmt der Mensch nämlich Licht auf. Das hört sich erst einmal ziemlich abgefahren an, ist es auch und mehr Detailinformationen gibt es hier dazu http://gedankenschatz.de/erfahrungsbericht-butzwasser/

 

Die erste Begegnung

Nachdem ich also dann das Laboratorium Lichtmatrix und deren Butzwasser in Benutzung hatte, überkam mich ein innerliches Gefühl, als bräuchte ich da noch mehr davon. Heute weiß ich, ich wollte nicht mehr Butzwasser, sondern mehr Licht. Und wie immer im Leben, wenn man von innen heraus ein bestimmtes Gefühl hat, etwas zu brauchen oder zu wollen, dann kommt es auch daher. Ein Bekannter, der mich schon zu dem Butzwasser-Vortrag mitnahm, besuchte mich zum Kaffeeklatsch und stellte mir ein Fläschchen Menschenwasser vor die Nase.

Da war er, der magische Moment der unwiderstehlichen Anziehung! Sofort wusste ich, dass genau das, das „mehr davon“ ist, wonach mir schon die ganze Zeit war. Mein Bekannter machte mich auch gleich vertraut mit der Anwendung. Morgens und abends jeweils ein Schluck normales Leitungswasser mit 4 Tropfen Menschenwasser darin trinken und in eine Sprühflasche, die ich schon von der Butzwasser-Anwendung her kannte, 20 Tropfen Menschenwasser träufeln und dann am besten ins Badezimmer stellen. Nach dem Duschen oder auch gerne mal zwischendurch mit der Sprühflasche oberhalb des Kopfes rundherum den Körper an- und absprühen, die tägliche Lichtdusche quasi.

Die tägliche Anwendung

Wie bei allem, was man verbessern, meistern oder beherrschen lernen will, ist es die Wiederholung die den Erfolg bringt. So wie wir als Kinder laufen, lesen und schreiben gelernt haben, so lernen wir auch in unserer weiteren Entwicklung immer wieder Neues dazu. Bei der Aufnahme von Licht ist das genauso, jeden Tag wird es mehr, geht es ein kleines Stückchen weiter nach oben mit dem Bewusstsein, mit der Wahrnehmung. Es ist dann so wie beim Laufen, beim Lesen und Schreiben, kann ein Kind das erst einmal, wird es nie wieder nicht laufen, nicht lesen und schreiben können.

Die tägliche Anwendung ist daher die Grundlage für die Fähigkeit mehr Licht aufzunehmen und nach und nach das Bewusstsein zu erweitern. Wir sind so „zugedeckelt“ mit Elektrosmog und unnatürlichen Frequenzen in unserer Umgebung, dass wir nach und nach die Fähigkeit Licht aufzunehmen wieder entwickeln müssen. Das hab ich am eigenen Leib gespürt und jetzt bin ich sicher kein Mensch, der mit Scheuklappen und Wahrnehmungsproblemen durch das bisherige Leben gelaufen ist.

Menschenwasser hat nichts zu tun mit dem üblich angebotenen Auracleaning oder Delphinspray und sonstigem. Darüber mag ich mich an der Stelle gar nicht auslassen. Zu gerne glaubt man doch den Versprechungen und Erklärungsmodellen scheinbarer „Experten“.

Menschenwasser ist jedoch der Unterschied, der den Unterschied ausmacht!

 Die einfache Funktionsweise

Es ist nicht zu glauben, aber die Produkte von Lichtmatrix bestehen in der Tat aus nichts anderem, als aus Wasser. Geht man einen Schritt weiter und überlegt, dass der Mensch selbst ja aus bis zu 80% Wasser besteht und es zudem auf der Erde nichts, rein gar nichts gibt, wo kein Wasser enthalten ist, dann leuchtet vieles ein, was vorher unglaublich erschienen ist. Unser Blutplasma besteht sogar zu 95% aus Wasser, unser Gehirn schwimmt im Wasser, so wie auch jeder von uns im Mutterleib im Wasser geschwommen ist und auch unsere Wirbelsäule, die Schaltzentrale für unser gesamtes Nervensystem würde ohne Wasser nicht funktionieren.

Alle Wässer aus dem Hause Lichtmatrix sind mit der Deisolyse-Technologie versehen und die funktioniert wie folgt;

Beim Reinigen mit Butzwasser nimmt sowohl die Oberfläche als auch der Schmutz – Photonen aus der Umgebung auf. Das ist der „Trick“ der Technologie. Physikalisch trennen sich dann Beide von einander ab – und man kann den Schmutz wegwischen. Die Oberflächen „saugen“ sich sozusagen voll mit Licht und stoßen den Schmutz ab. Man benötigt kein chemisches Trennmittel mehr, sprich die üblichen Reiniger, die wir so kennen, können im Grundwasser schon keinen Schaden mehr anrichten, weil wir sie gar nicht erst verwenden.

Das Butzwasser ist für Gegenstände, Oberflächen usw. und das Menschenwasser, wie der Name schon sagt, für den Menschen konzipiert. Und ja, in gewisser Weise „reinigt“ es dort auch, plus noch ein paar weitere, äußerst hilfreiche, Auswirkungen im „Inneren“. Auch hier mischt man das Konzentrat lediglich Tropfenweise mit Leitungswasser in einer Sprühflasche. Damit sprüht man, so oft man möchte oder das Gefühl hat es tut mir gut, um sich herum. Am Besten gleich morgens nach dem Duschen, dann kann man sich auch „an und ab-sprühen“ das tut der Haut allgemein gut. Die tägliche „Lichtdusche“ quasi. So nimmt die Haut und der Wasserkörper die bereits beschriebenen Lichtteilchen (Umgebungsphotonen) auf. Allerdings sehr viel mehr als beim Butzwasser und viel effektiver. Man kann spüren wie „etwas“ von einem abfällt, wie man sich ruhiger fühlt, entspannter. Es tut einem einfach nur gut. Und man hat sich wieder Raum geschaffen für neue Ideen, Erkenntnisse – im besten Falle für mehr Bewußtsein.

Einmal am Tag trinkt man ein Glas Wasser mit 4 Tropfen darin, als innerliche Anwendung. Der Trinkwasserbedarf reguliert sich relativ schnell. Eine Freundin berichtete mir vom Baden in basischem Salz bei Körpertemperatur und 30 Tropfen Menschenwasser, als Entspannung super und bei aufkommenden Erkältungen etc. Eine andere Bekannte schaffte es damit, ihre langjährige Neurodermitis in den Griff zu bekommen und Ihr Bruder hatte gute Erfolge bei Akne oder Schuppenproblemen. Auch bei Wundheilung und kleinen Hautgeschichten, Ausschlägen usw. berichten die Anwender in meinem Umfeld von deutlichen Verbesserungen. Andere sprühen den Raum und über dem Bett aus, bevor sie sich schlafen legen. Auch bei Yoga oder Entspannungsübungen kommt man schneller in die Mitte.

Ich lege wert auf ein gepflegtes Inneres…

Licht sei dank!

Hier findet Ihr weiterführende Informationen 

 

Brigitte Berchtold

Brigitte Berchtold

Click Here to Leave a Comment Below

Avatar
Claudia Frohdorfer - 4. November 2015 Antwort

Hallo Frau Berchthold,
habe mir nach Ihren Tipps das Menschwasser gekauft. Vielen Dank für den Hinweis, das hätte ich womöglich sonst nie kennengelernt. Nach ein paar Tropfen im Trinkwasser musste ich öfters auf 17 und habe wohl recht schnell entgiftet. Mein Wasserbedarf scheint sich auch reguliert zu haben. Das sprühen tut mir gut. Nun, nach ein paar Tagen spüre ich, wie ich zur Ruhe komme. Das aussprühen zusätzlich über dem Bett vor dem Schlafengehen empfinde ich als angenehm. Auf die Migräne scheint es auch zu wirken. Als nächstes probiere ich die Bäder aus. Weiteres Feedback folgt.
Schöne Grüße von Claudia Frohdorfer

    Avatar
    Biggi - 4. November 2015 Antwort

    Frau Frohdorfer, vielen lieben Dank für Ihren sehr sehr aufschlussreichen Erfahrungsbericht.
    Das hilft bestimmt auch anderen Menschen, sich für Lichtmatrix Produkte zu entscheiden und das
    freut mich sehr. Weil ich mich zutiefst mit diesen Produkten verbunden fühle.
    Auf weiteres Feedback freue ich mich sehr. Lieben Gruß Biggi B.

Avatar
Franziskus Holzner - 5. November 2015 Antwort

Hallo an Alle,

die Bäder sind wirklich sehr empfehlenswert, ich mache das alle zwei Wochen. 30 bis 40 Tropfen Menschenwasser und ca eine drittel Packung Salz von LM. Das reinigt die Haut bzw. entgiftet. Danach ist man sehr entspannt und kann gut schlafen. Nur danach musst du viel trinken. Trinken ist sowieso immer gut, stilles Wasser am BEsten.
Sprühen tu ich schon seit 2 Jahren fast täglich, ist schon in meinen “Ablauf” integriert. Es hat sich seitdem viel bei mir verändert. Ich bin bewußter geworden, gelassener und weniger angespannt. Das hat nicht das Wasser gemacht, das hab ich mir mal erklären lassen, das Wasser schafft den “Raum” dafür. Man entscheidet sich dann selbst, ob man die Möglichkeit nutzen möchte oder nicht. DAs finde ich daran so gut – dass es eben nicht manpuliert, sondern einem die Freiheit lässt sich dem leeren Raum und somit der Möglichkeit oder der Veränderung zuzuwenden. Naja, was soll ich sagen – das muss man eben ausprobieren. Auf jeden Fall hat sich hier etwas bewegt. Was man von anderen Geschichten nicht unbedingt so behaupten kann.
Menschenwasser sollte eigentlich jeder nutzen. Es ist ja kein Medikament, das heißt ihr müsst nicht krank sein um die Vorteile davon zu nutzen. Ganz im Gegenteil. Ist einfach nur Wohlfühlathmo und mit so vielen hilfreichen Aspekten, wie Frau B. ja schon geschrieben hat. Wir trinken das jeden Tag (ein Tropfen in meiner Wasserflasche) und seit ein paar Wochen haben wir auch den Wasserstab für die Flasche oder Karaffe. Bei uns jedenfalls wird gesprüht was das Zeug hält. Jeder hat seine eigene Flasche;*) und ja, wir sind noch ganz normal und keine Esos;) Es ist ja echt schwer sinnvolle Produkte oder besser gesagt Möglichkeiten zu finden. Lese gespannt den Blog und freu mich wenns was neues gibt.

Grüßle – der Franziskus

    Avatar
    Biggi - 5. November 2015 Antwort

    Vielen Dank Franziskus für Deinen inspirierenden Kommentar. Mögen sich viele Menschen dafür entscheiden die Lichtmatrix Produkte zu nutzen. Weil wir es uns wert sind…

Avatar
Klaus - 12. November 2015 Antwort

Hallo Biggi,

danke nochmals für das nette Telefonat und die weiterführenden Infos zum Menschen-Wasser. In zwei Wochen bin ich wieder
in München, dann nehme ich bei dir ein paar Flaschen mit, das bekommen jetzt alle zu Weihnachten von mir,
ob sie es wollen oder nicht;) dann kommt das Licht;*)

Ich find’s toll, dass du dich so dafür einsetzt und unterstütze deine Arbeit gerne indem ich es bei dir kaufe.
Du gibst dir ja auch viel Mühe. Irgendwann wird das richtig die Welle machen – davon bin ich überzeugt, auch wenn wir jetzt noch Vorreiter oder “Insider” sind, wie es so schön heißt – schön bei sowas dabeizusein. Die Möglichkeiten für jeden Einzelnen zur Bewußtseinsentwicklung sind gegeben, ich wüßte nicht mit welchem Produkt (es gibt ja genug obskure) das so funktionieren sollte. Auch dass dieses Wasser einem nichts aufdrückt oder eine definierte Wirkung mitbringt,
zeigt ja schon den Weg.

Man kann sich selbst entscheiden, ob man die Möglichkeiten (bzw den leeren Raum) für sich nutzt. Man ist frei in seiner Entscheidung – das habe ich jetzt verstanden als du gesagt hast es ist nicht manipulativ. Wenn man sich tiefer damit beschäftigt, merkt man immer mehr dass das etwas Besonderes ist. Also ich spür das.

Auch wie du in deinen anderen Beiträgen geschrieben hast, es ist so wichtig erstmal aufzuwaschen, zu erkennen und dann
eine Entscheidung zu treffen für was man steht oder sich positioniert. Das Bewußtsein ist der Schlüssel zu allem und das ist jetzt hier kein Eso-Talk – es kann nur nach vorne gehen mit den Menschen und auch der brisanten politischen Situation, von der ja alles weitere abhängt – wenn die Menschen “bewußt” werden….auch wenn die meisten noch gar nicht wissen was
das ist. Aber das kommt schon….da bin ich ganz sicher, es werden immer mehr. Egal wie heftig man versucht das zu verhinden. Sie können nicht alle manipulieren. Wir bleiben wach gell!!

Grüß Euch – der Klaus

ps – das wollte ich eigentlich mitteilen, es gibt ganz aktuell online einen Web-Radio-Kongress bzw. eine Seminarreihe von dem Laborchef, den du wohl auch kennst auf Oki Talk. Hier die Links, kannst du ja posten oder freischalten für alle wenn du magst. Das sind einige Stunden geballtes Wissen, mit einmal hören kommt man da nicht hin. Lustige Gäste auch in den Sendungen. Überaupt allgemein unglaublich interessant was dort ein Wissen vorhanden ist, auch wenn man sich nicht unbedingt für das Thema Wasser interessiert. Im vierten Teil werden die Produkte kurz erwähnt, wenn man da speziell nachhören möchte.

Die Sendereihe “Geheimnisse des Wassers”
Die Fokussierung auf die Materie ( 4% im Universum ) verhindert oft den Blick für das Wesentliche
( 96 % scheinbare Leere im Universum )

Teil 1
http://www.okitalk.com/archiv.php?castid=1015-21982
Im ersten Teil des Webinars geht es um das Wesenhafte (96 %) im Wasser. Die sogenannte Materie (4%) spielt im Universum eher eine unbedeutende Rolle, obwohl wir ihr so viel Aufmerksamkeit schenken. Wenn für uns das Unsichtbare
so eine große Dominanz besitzt, was bedeutet
das für uns Menschen und unser Verhalten?
Liegt darin nicht ein unendliches Potential?
Nutzen wir die Fähigkeiten des Wassers überhaupt?
Wir bestehen zu 70 % auch aus Wasser.
Sind wir vor allem Wasserwesen?

Teil 2
http://www.okitalk.com/archiv.php?castid=1015-21983
Die Gletscher schmelzen, die Meere verdrecken, die Hitze nimmt zu, die Müllberger wachsen und die Wasserqualität nimmt ständig ab. Muss jeder Mensch das Wasser in sich reinigen, damit es die Körperzellen „trinken“ können?
Inwieweit können wir überhaupt Wasser reinigen,
oder ist Quellwasser unersetzlich für die Menschheit?
Liegen im Wissen und in der Kenntnis über Wasser nicht geahnte Möglichkeiten? Wir bestehen zu 70% aus Wasser. Welche Qualität muss dieses Wasser haben?
Informationen, Erkenntnisse und Einsichtnahmen

Teil 3
http://www.okitalk.com/archiv.php?castid=1115-21984
Das Wasser des Lebens!
Welche natürlichen Vorgänge erzeugt ein Wasser,
das Lebensprozesse fördert? Liegt ein Geheimnis
im „Informations-entleertem Wasser“. Was ist eigentlich DE – Information. Gibt es vielleicht ein unbekannter Prozess
vom Einzeller bis zum Menschen?
Ist es das Grundprinzip der Evolution?
Basiert die Universelle Intelligenz der Schöpfung oder Natur
die DE – Information?

Teil 4
http://www.okitalk.com/archiv.php?castid=1115-21994
„Ist der Ansatz nicht richtig, ist die Folge daraus beliebig“ Im Gegensatz zur etablierten Wissenschaft ist der Ansatz nicht die Materie, sondern der Geist und das Wesenhafte. Daher folgen unsere Forschungsergebnisse den Gesetzen von Mutter Erde. Die Erkenntnisse der heutigen Quantenphilosphie sind alle schon in der Grundlage der tausende Jahre geltenden, und wirkenden Alchymie hinterlegt. Es gibt nichts Neues unter der Sonne? Oder doch? 40 Jahre Entwicklung im Laboratorium und 20 Jahre auf dem Markt.

    Avatar
    Biggi - 13. November 2015 Antwort

    Klaus, ich grüße Dich… sag mir Bescheid, wann genau Du in München bist… wir sehen uns!
    Und danke, dass Du die Links zu den Okitalk Webinaren hier gepostet hast, dann wissen alle anderen Interessierten
    auch, wo sie mehr darüber erfahren können…

Leave a Reply: