Ein Blick in die Zukunft – die Prophezeiung

Mit Blick zurück nach vorne waren schon Worte, die ich im Jahr 2009 im Klappentext meines kurz darauf erschienenen Buches verwendet habe. Ein inneres Gefühl war deutlich in mir am Werk, welches mir, wie schon so oft einen kleinen Blick in die Zukunft gestattete.

Einen weitaus größeren Blick in die Zukunft und den Gesamtzusammenhang bekam im Jahr 1987 jemand auf Ibiza übermittelt, der sich in den folgenden Jahrzehnten Ra Uru Hu nannte und das Human Design System auf der Welt etablierte. Dieser Umstand ist für uns, im Jahr 2022 angekommen, fundamental entscheidend, um einen Blick in die Zukunft zu wagen. Ganz ohne Glaskugel und esoterischem Channeling.

Mit Blick zurück nach vorne

Von Gutenbergs Buchdruck bis Göbels Glühbirne. Von Lothar Meyers Periodensystem bis Robert Kochs Entdeckung des Tuberkelbazillus. Von der Erfindung der Straßenbahn durch Werner von Siemens, der Erfindung des Gleitflugzeugs durch Otto Lilienthal, die Erfindung des Fernsehens durch Manfred von Ardenne, Konrad Zuses Erfindung des Computers bis hin zu Rudolf Diesel, Karl Benz und Gottlieb Daimler. All diese großen Geister sind deutsche Erfinder, die der Evolution der Menschheit einen Schub nach dem Anderen verpasst haben.

Der Abschnitt der Geschichte in dem wir uns gerade befinden (Zeitqualität) hat sehr viel mit der Vergangenheit des Deutschen Volkes zu tun. Natürlich auch mit der USA, die sogenannte Weltmacht, die nicht auf eine derart lange historische Geschichte zurück blicken kann, wie wir es tun, es aber gerne täte.

Die Zeitqualität verändert sich gerade rasant und rückt die eine oder andere Lüge (es gibt ja haufenweise Lügen, da ist für jeden was dabei) ins rechte Licht.

Hat der (Zwerg)Planet Pluto damit was zu tun?

Pluto

Diese fünf Buchstaben in dieser Reihenfolge aneinander gereiht, hatten in der Antike schon ihre Bedeutung. Damals waren es die sogenannten Plutokraten, die Bedeutung hatten.

„Die Plutokratie ist eine Herrschaftsform, in der Vermögen die entscheidende Voraussetzung für die Teilhabe an der Herrschaft ist, also die Herrschaft des Geldes. Sie kann institutionalisiert sein oder indirekt ausgeübt werden durch die Abhängigkeit der gewählten Entscheidungsträger von den Plutokraten“ findet man dazu als Erklärung auf Wikipedia

Aber auch diese Erläuterung findet man im Netz:

„Im Nationalsozialismus war „Plutokratie“ ein Begriff, der insbesondere durch das Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda unter Joseph Goebbels häufig verwendet wurde, um Großbritannien und die USA negativ darzustellen und ihnen bösartige Pläne gegen den NS-Staat zu unterstellen.“

Entdeckt wurde Pluto am 18. Februar 1930, also zu einer Zeit, wo speziell dem Deutschen Volk das Schlimmste noch bevorstand. Ab dieser Zeit konnten wir jedoch auch ein Bewusstsein für diesen neuen Planeten entwickeln. Selbst wenn die Internationale Astronomische Union (IAU) im August 2006 wieder zum Zwergplaneten herabgestuft hat, nehmen die Geschehnisse auf der Erde, die Pluto beeinflusst ihren Lauf. Egal, ob das irgendeinem „Gremium“ das als Abkürzung drei Buchstaben hat, passt oder nicht.

Plutonium wurde übrigens auch in dem damaligen Zeitabschnitt der Evolution entdeckt, so um die 1940iger Jahre wurde dieses chemische Element in das Periodensystem mit der Ordnungszahl 94 aufgenommen und wegen seiner infernalischen Wirkungen auf die Welt nach Pluto benannt, der als Gott der Unterwelt schon der Antike bekannt war.

Der Lauf der Dinge – die Prophezeiung

Eine Prophezeiung ist ja immer das was sie ist – eine Prophezeiung halt. So wie ein Herr Irlmaier aus Bayern seinerzeit den Dritten Weltkrieg vorausgesagt hat und sich niemals die Dinge hat konkret vorstellen können, die wir heute, in dem selbigen womöglich angekommen, erleben. Er war ein Kind seiner Zeit und wir sind die Kinder unserer Zeit.

Aus diesem Grund ist es gut zu wissen, dass Pluto ab dem 05.09.2022 nochmal auf einen Sprung zurück geht in das Tor (Hexagramm) 61. Und zwar in die 6. Linie! Dort war er bisher noch nicht, bzw. das letzte Mal vor ca. 250 Jahren. Seit dem Jahr 2018 hat er die anderen 5 Linien bearbeitet.

Er wird dort eine Bewusstseinsqualität aktivieren, an der global keiner vorbei kommt. Es wird auch für die nachfolgenden Generationen entscheidend sein, denn Kinder, die in dieser Zeit bis 10. November 2022 geboren werden, haben diese Prägung und tragen es während ihrer Lebzeiten in die Welt.

Pluto fixiert die 61.6 in der sogenannten „Erhöhung“ und ist an dieser Stelle zutiefst eingestimmt auf das Kollektiv (Menschheitsfamilie) und kann die Öffentlichkeit zu einer Wahrheit anlocken. Pluto inspiriert das Kollektiv durch Klarheit. Tor 61 = Innere Wahrheit, die Bewusstheit für universelle Prinzipien.

Universelle Prinzipien bedeutet die „höhere Wahrheit“, durch die wir auf biologischer Ebene mit unserer Zirbeldrüse verbunden sind. Die Melodie der Seele jedes Einzelnen von uns, ist eine individuelle, persönliche Angelegenheit, die natürlich erstmal auf kollektiver Ebene etabliert werden muss. Pluto in 61.6 – so sagt es zumindest die Prophezeiung.

Nachdem es eine Prophezeiung ist und kein esoterisches Channeling oder ein hellseherischer Blick in die Glaskugel ist, ist nicht vorhersehbar, was in diesem kurzen Zeitabschnitt zu Beginn des Herbstes in Deutschland alles passieren wird. Ziemlich sicher bin ich mir aber, das noch jede Menge Menschen ihre individuelle Wahrheit herausfiltern aus dem ko(s)mischen Rauschen – auch wenn es beim einen oder anderen erstmal AUA! macht.

Denn die denkbar ungünstigste Option wäre doch: 

Die Maus ist tot, weil sie nicht verstanden hat warum der Käse gratis war

Brigitte Berchtold

Brigitte Berchtold

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: