Das Kreuz mit dem Kreuz

Debatten wegen des Kreuzes laufen auf Hochtouren. Ein bayrischer Politiker hat dafür gesorgt. Und vor wenigen Tagen gab es bei uns in München eine große Veranstaltung einer anderen Religion, die mit dem Kreuz nichts zu tun hat. Egal auf welche Ebene des Menschseins man blickt, es scheint ein kräftiges Hin- und Her der Meinungen zu geben. Alles wird versucht um alles erklärbar zu machen. Zu allem und jedem Ereignis gibt es Meinungen. Diese Meinungen gehen zum Teil so richtig auseinander. Da wird in den Kommentaren unterhalb eines Artikel schon mal das verbale Messer gezückt und derjenige mit der anderen Meinung ordentlich beleidigt.

Das Human Design Wissens liefert für das Zeitgeschehen allerdings schlüssige Zusammenhänge….

Die Formel

Human Design ist eine Formel. Alles an Human Design ist streng mathematisch. Es geht in seiner Gesamtheit um die Abfolge der Evolution. Man kann damit erkennen, welche Phasen die Menschheit in seiner Gesamtheit bis zum heutigen Punkt durchlaufen hat.

Die Formel besteht aus mathematischen Daten der Astronomie mit dem Ablauf der Planeten in unserem Sonnensystem. Es geht um Neutrinos, die die zentrale Rolle spielen für das Wachstum des Universums und für uns Menschen im Alltag. Es geht um die tiefe Symbolik der 64 Hexagramme des I-Ging und um deren Stellung am Himmel. Noch ein paar mehr Faktoren spielen bei Human Design eine Rolle, sonst wäre es ja keine Wissenschaft. Human Design ist die Wissenschaft der Differenziertheit. Hier wird quasi das Skalpell angesetzt, um wirklich die Einzigartigkeit jedes Menschen heraus zu stellen. So einzigartig kann er dann sein Leben leben.

Die Evolution

Die Evolution kann man sich als eine zyklische Spirale vorstellen. Immer wieder stehen die bestimmten Themen eines Hexagramms zu einer immer wieder anderen Zeitqualität, am Himmel. Das ist es, was wir Menschen ausleben, wie wir die Neutrinos filtern. Wir unterstützen dabei die Evolution und die Expansion unseres Universums. Menschsein heißt also auch zu Diensten zu sein. Was natürlich nicht jedermann schmeckt, weil die eigene Persönlichkeit außen vor bleibt – meint man zumindest im ersten Moment.

Unsere Prägung durch die Neutrinos vorgeburtlich und geburtlich können wir uns nicht aussuchen, auch wenn bestimmte esoterische Kreise gegenteiliges behaupten. Wenn wir aber wissen, wie diese Prägung angelegt ist und wie wir die Reise durch das Human Design Rad antreten, dann können wir uns selbst, hinein bis in die letzte Zelle des Körpers, ausleben. Das ist der Sinn des Lebens.

Aus diesem Grund wäre es auch so wichtig bereits als Kind zu wissen wer man ist und noch viel wichtiger, die Eltern sollten es wissen. Wenn sie dadurch erfahren, wer sie selbst eigentlich sind ist das ein sehr nützlicher Nebeneffekt.

Das Kreuz

Und nun zum Kreuz; es ist ja DAS religiöse Symbol der westlichen Welt schlechthin. An der Stelle könnte man jetzt tief in die Vergangenheit einsteigen, um zu sehen, welcher Schmerz, welches menschliche Leid unter diesem Kreuz schon stattgefunden hat. Es hat Zeiten gegeben, das war das Kreuz mit dem Kreuz echt eine üble Sache. Da sind die politischen Unsinnigkeiten der Jetzt-Zeit wirklich völlig harmlos.

Die Vergangenheit gehört natürlich genauso zum Evolutionsplan, wie die Jetzt-Zeit. Die Jetzt-Zeit ist allerdings aus verschiedenen Gründen echt spannend, doch dazu gleich mehr.

Wir Menschen kommen aufgrund der vorher erwähnten Prägungen (es gibt zwei Datenbanken in uns, eine unbewusst und eine bewusste) mit einem bestimmten Kreuz in die Welt. Dieses Kreuz nennen wir im Human Design Inkarnationskreuz. Dieses Kreuz tragen wir von der Wiege bis zur Bahre, auch wenn es uns nicht bewusst ist. Es wirkt trotzdem. Das Kreuz mit dem Kreuz ist, wenn man nichts weiß davon.

Es gibt aufgrund der 64 Hexagramme, durch die die Evolution und somit wir Menschen laufen 192 Kreuze. Jedes der Kreuze hält ein anderes Lebensthema bereit. Wer sich mit seinem Kreuz oder Lebensthema beschäftigen will, sollte vorher allerdings ein Human Design Grundreading haben, damit die Informationen über das Kreuz auf fruchtbaren Boden ausgesät werden können. Human Design sackt auf Zellebene ab, das dauert natürlich etwas und ist ein Prozess, der nicht von heute auf morgen durchlaufen werden kann. Aber es rentiert sich. Man bekommt das Leben zurück, für was man hier angetreten ist.

Dann gibt es ein weiteres Kreuz im Human Design Rad, denn HD ist ja nicht nur für den Menschen persönlich, sondern auch global das System nach dem hier alles läuft. Es entfaltet sich auch die globale Situation, so wie jetzt gerade in einem besonderen Maße. Viele Menschen verstehen aus diesem Grund die Welt nicht mehr. Das heißt nicht, dass ich persönlich einverstanden bin, mit jedweden Ereignissen dieser Tage, aber ich weiß Bescheid. Gefahr erkannt – Gefahr gebannt!

Es kann nicht geändert werden, global zumindest nicht. Das heißt aber im Umkehrschluss nicht, dass es auch bei jedem Einzelnen von uns nichts zu verändern gäbe. Wir wechseln nämlich das globale Kreuz! Das Kreuz mit dem Kreuz ist bei einem solchen einschneidenden Wechsel ziemlich bemerkbar. Das globale Kreuz wechselt alle gut 400 Jahre. Wir waren seit dem Jahr 1615 im Kreuz der Planung und gehen jetzt in das Kreuz des Schlafenden Phönix. Zwei absolut verschiedene Themen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Wir, die jetzt hier leben auf der Welt, können/dürfen diesen Prozess beobachten und aufgrund des eigenen Designs das Beste daraus machen.

Die Zeiger auf der großen Weltenuhr verstellen sich also und die Zeichen sind unübersehbar. Besonders seit Anfang 2018 geht es ziemlich schnell und zeigt sich eindeutig. Wir können das Rad der Zeit nicht zurück stellen, da hilft alles nichts. Was wir tun können ist allerdings, das Leben zu leben, welches in uns geprägt ist. Das umzusetzen ist schon ein ordentlicher Prozess und von leicht und schnell kann keine Rede sein. Das Ergebnis kann sich allerdings dann sehen lassen.

Wer mit diesem persönlichen Prozess aufgrund der Kenntnis seines Human Designs beschäftigt ist, hat dann gar nicht mehr so viel Zeit, um Artikel und Postings über das Kreuz zu lesen und zu kommentieren. Er braucht sich auch nicht mehr über all die anderen Leute aufregen, die an der Stelle oft ordentlich zur Sache kommen, er ist ja beschäftigt!

Es ist ein Kreuz mit dem Kreuz, vom Mittelalter bis heute. Die einzige Medizin, die ich empfehlen kann ist Selbsterkenntnis und Humor.

Brigitte Berchtold

Brigitte Berchtold

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: