Lichtmatrix

Lichtmatrix_Produkte

Deisolyse – die Lichtmatrix Technologie

Die Deisolyse (zurückgehend auf lat. lyse „(Auf-)Lösung“, Isolation lat. Insula, „Insel“) bezeichnet für die Physik, die Chemie, die Biologie und die Medizin ein Verfahren, durch das die Gesamtheit eines Informationssystems eine höhere Ordnung und dadurch eine höhere Kommunikationsfähigkeit erhält.

Bei diesem Prozess kommt es zu einer kurzfristigen Entleerung der Informationen in der betreffenden Umgebung. Die Deisolyse löst eine Transformation und teilweise eine Transmutation in den zeitlichen Koordinaten eines Bezugssystems und dessen Informationen aus.

Dabei geschieht, als Sekundärfolgeerscheinung, dieses Phänomens der Deinformation oder Deisolieren in den Räumen der Teilchen und Felder. Heute hält dieser Raum unter dem Begriff kosmologische Konstante, fünfte Kraft oder Quintessenz erneut Einzug in die Wissenschaft – die Quintessenz der weisen Alchemisten. Sie ist gleichmäßig verteilt, kann selbst keine Kraft ausüben, ist aber von einem zeitlichen Verlauf abhängig. Es ist der Äther, der feine Urstoff der antiken Philosophen. Es ist eine geheimnisvolle Komponente – es ist die Matrix. An ihr wird die Physik und alle anderen Wissenschaften nicht vorbeikommen, wollen sie das Universum wirklich erfassen.

Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Thema Lichtmatrix.

Mein Angebot:

Sämtliche Produkte sind bei mir erhältlich.  Gerne stehe ich Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung. Gerne teile ich Ihnen meine persönlichen Erfahrungen mit Ihnen. Gerne nehme ich Ihre Bestellung entgegen. Kontaktieren Sie mich noch heute:

Kontaktanfrage

Seit über 20 Jahren nutzen viele Menschen das Menschenwasser für ihr Wohlbefinden und zur Gesundheitspflege. Es besteht für uns Menschen dadurch die Möglichkeit, zeitweise enorme Mengen an zellverfügbarem Licht in den Körper aufzunehmen. Dies ist eine Reaktion der Seele des Menschen auf diesen speziellen leeren Raum im Menschenwasser. Dadurch können sich feinstoffliche Anhaftungen im Menschen lösen.

Erfahrungsberichte:

Hallo Frau Berchtold,

habe mir nach Ihren Tipps das Menschwasser gekauft. Vielen Dank für den Hinweis, das hätte ich womöglich sonst nie kennengelernt. Nach ein paar Tropfen im Trinkwasser musste ich öfters auf 17 und habe wohl recht schnell entgiftet. Mein Wasserbedarf scheint sich auch reguliert zu haben. Das sprühen tut mir gut. Nun, nach ein paar Tagen spüre ich, wie ich zur Ruhe komme. Das aussprühen zusätzlich über dem Bett vor dem Schlafengehen empfinde ich als angenehm. Auf die Migräne scheint es auch zu wirken. Als nächstes probiere ich die Bäder aus. Weiteres Feedback folgt.

Schöne Grüße von Claudia Frohdorfer

—————————————————————–

die Bäder sind wirklich sehr empfehlenswert, ich mache das alle zwei Wochen. 30 bis 40 Tropfen Menschenwasser und ca eine drittel Packung Salz von LM. Das reinigt die Haut bzw. entgiftet. Danach ist man sehr entspannt und kann gut schlafen. Nur danach musst du viel trinken. Trinken ist sowieso immer gut, stilles Wasser am BEsten.

Sprühen tu ich schon seit 2 Jahren fast täglich, ist schon in meinen „Ablauf“ integriert. Es hat sich seitdem viel bei mir verändert. Ich bin bewußter geworden, gelassener und weniger angespannt. Das hat nicht das Wasser gemacht, das hab ich mir mal erklären lassen, das Wasser schafft den „Raum“ dafür. Man entscheidet sich dann selbst, ob man die Möglichkeit nutzen möchte oder nicht. DAs finde ich daran so gut – dass es eben nicht manpuliert, sondern einem die Freiheit lässt sich dem leeren Raum und somit der Möglichkeit oder der Veränderung zuzuwenden. Naja, was soll ich sagen – das muss man eben ausprobieren. Auf jeden Fall hat sich hier etwas bewegt. Was man von anderen Geschichten nicht unbedingt so behaupten kann.

Menschenwasser sollte eigentlich jeder nutzen. Es ist ja kein Medikament, das heißt ihr müsst nicht krank sein um die Vorteile davon zu nutzen. Ganz im Gegenteil. Ist einfach nur Wohlfühlathmo und mit so vielen hilfreichen Aspekten, wie Frau B. ja schon geschrieben hat. Wir trinken das jeden Tag (ein Tropfen in meiner Wasserflasche) und seit ein paar Wochen haben wir auch den Wasserstab für die Flasche oder Karaffe. Bei uns jedenfalls wird gesprüht was das Zeug hält. Jeder hat seine eigene Flasche;*) und ja, wir sind noch ganz normal und keine Esos;) Es ist ja echt schwer sinnvolle Produkte oder besser gesagt Möglichkeiten zu finden. Lese gespannt den Blog und freu mich wenns was neues gibt.

Grüßle – der Franziskus